(*1933)

Jerome Doolittle kam als Sohn eines Schulleiters in Connecticut zur Welt. Er arbeitete auf einer Ölbohrinsel und anschliessend als Reporter, Kolumnist und Redakteur der ‚Washington Daily News‘ und der ‚Washington Post‘. Dann verliess er den Journalismus vorübergehend, um als Sprecher der amerikanischen Botschaften in Casablanca bzw. Laos zu arbeiten. Später berichtete er für bedeutende Zeitungen und Magazine über den Vietnam- und den Kambodschakrieg. Als die Kommunisten 1972 in Indochina die Macht übernahmen, kehrte er in die Vereinigten Staaten zurück. Von 1976 bis 1978 schrieb er Reden für US-Präsident Jimmy Carter. Daraufhin unterrichtete er fünf Jahre Schreiben in Harvard. Nachdem er 1982 einen Roman über den Geheimkrieg der CIA in Laos (‚The Bombing Officer‘) veröffentlicht hatte, liess er sich in Connecticut nieder und debütierte er 1990 als Krimiautor.

Doolittles Krimiheld ist der Privatermittler, Ex-Pilot und frühere Spitzenringer Tom Bethany aus Cambridge, Massachusetts. In ‚Beinscheren‘ durchleuchtet Bethany, ein hochintelligenter, beinharter, zur Not auch gewalttätiger Linker im Auftrag des Präsidentschafts-Kandidaten Markham die Vergangenheit des potentiellen Aussenministers Kellicott, der vorerst als bescheidener, integrer und gebildeter Mann auftritt. Als Bethany jedoch die ersten dunklen Flecken auf Kellicotts Weste entdeckt, wird er beinahe das Opfer eines Attentats. Der Detektiv ist nun erst recht nicht mehr zu bremsen, wühlt sich immer tiefer in Kellicotts Familiengeschichte – und wird fündig.

‚Würgegriff‘ handelt von vier Rentnern aus Boston, die ihr gespartes Geld einer Anlagefirma in Houston anvertraut haben. Jetzt ist das Geld weg, und Tom Bethany soll versuchen, vielleicht doch noch ein paar Dollar zu retten. Er beginnt im Leben einiger Geschäftsführer zu schnüffeln, diese werden nervös, und der Detektiv muss alle Register seines Könnens ziehen, um nicht unter die Räder zu kommen.

Für seine drei nachfolgenden Tom Bethany-Romane hat Jerome Doolittle keinen Verleger mehr gefunden, sie sind jedoch auf seiner Blog-Seite badattitudes.com erschienen.

Bibliografie:

Tom Bethany-Serie: ‚Body Scissors‘ – ‚Beinscheren‘ (1990), ‚Strangle Hold‘ – ‚Schwitzkasten‘ (1991), ‚Bear Hug‘ – ‚Würgegriff‘ (1992), ‚Head Lock‘ (1993), ‚Half Nelson‘ (1994), ‚Kill Story‘ (1995);

Standalone: ‚The Bombing Officer‘ (1982).