(*1970)

Geboren in der Kleinstadt Framingham, Massachusetts, studierte Bracken MacLeod Philosophie an der Colorado State University in Fort Collins und unterrichtete dieses Fach danach für kurze Zeit an einem College. 1997 ging er an die Quinnipiac University School of Law in Hamden, Connecticut, schloss dort 2000 das Jurastudium ab und arbeitete in den folgenden elf Jahren als Strafrechtler in Boston, zuerst in einer renommierten Kanzlei, danach auf eigene Rechnung. In seiner Freizeit verfasste er Stories, die in verschiedenen Magazinen abgedruckt wurden. Nach der Geburt von Lucien im Jahr 2011 liess er sich mit seiner Frau Heather, einer Wissenschaftlerin, in einem Bostoner Vorort nieder, um mehr Zeit für die Familie und das das Schreiben zu heben. Sein Werk umfasst je drei mit Horrorelementen angereicherte Thriller und Novellen und die Kurzgeschichtensammlung ’13 Ways of the Suicide Woods‘ (2017).

MacLeods wuchtiger Romanerstling ‘Mountain Home’ (auf Deutsch in der verdienstvollen Reihe ‚Festa Crime‘ erschienen), aus schnell wechselnden Perspektiven in knappem Stil erzählt, spielt sich innerhalb weniger Stunden in dem kleinen, geschmacklosen Restaurant ‘Mountain Home Kitchen’ in den Bergen von Idaho ab. Er dokumentiert die wahnwitzige Rachetour einer jungen, zerrissenen Frau: Joanie Myer ging zur US-Air Force, nachdem sie vom College geflogen war, leistete als Scharfschützin Kampfeinsätze im zweiten Golfkrieg – und wurde Opfer einer Massenvergewaltigung durch US-Söldner. Nach ihrer Rückkehr in die Vereinigten Staaten erwarb sie mit dem Schweigegeld der Army eine Hütte in Mercy Lake, Idaho, mit wunderschönem Blick auf Berge und Wälder, um wieder ein wenig zur Ruhe zu kommen. Als ein expansiver Investor sie mit allen Mitteln aus der Idylle vertreiben will – unter anderem stellt er ihr das ‚Mountain Home‘ vor die Nase – und ihr Liebhaber Bryce Douglas, ein verheirateter Hilfssheriff, sie verlässt und zu seiner Familie zurückkehrt, dreht Joanie Myer durch und begibt sich, ausgerüstet mit Sprengsätzen und einem Remington M24-Gewehr samt Zielfernrohr in ihre letzte Schlacht. Im ‚Mountain Home Kitchen‘ beginnt für die untereinander zerstrittenen Angestellten und ihren Gästen ein Kampf ums nackte Überleben, doch die küntlerisch begabte Kellnerin Lyn Lowry, die mit Joanie stets gut ausgekommen ist, wächst über sich hinaus, während die Kriegerin ihre nächste Angriffswelle in Szene setzt.

Bibliografie:

‘Mountain Home’ – ‘Mountain Home’ (2013), ‚Whight Night‘ (Novelle, 2014), ‚The Texas Chainsaw Breakfast Club Or I Don’t Like Mondays‘ (Novelle, 2015), ‘Stranded’ – ‘Im finsteren Eis’ (2016), ‘Come to Dust’ (2017), ‚Mouse and Owl‘ (Novelle, 2018).