(Kürzel für Stanley R. Lee)

Stan Lee (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Erfinder der Comicfigur Spider-Man) wuchs in New York City auf und nahm am Koreakrieg teil. Er absolvierte sein Studium an der Columbia University mit einem Abschluss als Elektronik-Ingenieur, arbeitete jedoch nur kurze Zeit in diesem Beruf, um sich stattdessen dem Schreiben zu widmen. Nachdem er eine Zeit lang technische Handbücher verfasst hatte, wechselte er 1966 in die Werbung, zu der berühmt-berüchtigten Agentur Doyle Dane Bernbach Inc., in der er zuerst als Creative Director, ab 1973 als Senior Vice President tätig war. Darüber hinaus war er 1964 an Lyndon Johnsons Wahlkampagne beteiligt und unterstützte vier Jahre später die Kandiatur des demokratischen Senators Eugene McCarthy.

1985 publizierte Lee seinen ersten Roman ‚Dunn’s Dilemma‘, eine intelligente und witzige Parodie auf den Kalten Krieg und die Paranoia der Geheimagenten. Die BIBLIOTHEK, eine Erfindung des genialen Analytikers Harry Dunn, ist ein hochgeheimer, aus zwölf „Bibliothekaren“ bestehender, allwissender Geheimdienst, von dessen Aktivitäten selbst die CIA keine Ahnung hat. Doch die BIBLIOTHEK gerät in Not: Der Mann, der bisher die übrigen „Bibliothekare“ überwachte, ist tot, ein Nachfolger muss her, denn es mehren sich die Hinweise, dass sich in der Organisation ein faules Ei, genannt der „Doktor“, befindet. Die Wahl des Nachfolgers fällt auf den „Müllmann“ Coolidge, der sich bisher als Spezialist für Abfall-Auswertung hervortat. Indes: Wie jagt man einen Spion der alles weiss? Gibt es einen Ausweg aus dem Dilemma, der BIBLIOTHEK, die ja alles wissen muss, keine Erkenntnisse vorzuenthalten, ohne den „Doktor“ Lunte riechen zu lassen? Harry Dunns Paradoxon…

Auch in Lees nachfolgendem Politthriller ‚Der Flug der Taube‘ wird der Wahnsinn von Geheimdienstspielen – die CIA und die Falken unter den amerikanischen Politikern planen die Bildung einer Armee, die sich aus hochpatriotischen Roboter-Soldaten zusammensetzt – kenntnisreich aufs Korn genommen.

Stan Lee, verheiratet mit Bernice, arbeitete an einem Sachbuch über das Militär, als er 1997 an den Folgen eines Sturzes starb.

Bibliografie:
‚Dunn’s Conundrum‘ – ‚Dunn’s Dilemma‘ (1985), ‚The GOD Project‘ – ‚Der Flug der Taube‘ (1990).

++ Erstellt: September 2010 ++