(*1967)

Tom Bradby kam auf Malta zur Welt und verbrachte seine Kindheit und Jugendzeit auf Gibraltar und in England. Nach seiner Ausbildung an der unabhängigen Internatschule in Sherborne, Dorset, und der Edinburgh University arbeitete er ab 1990 als Journalist für ITN, das grösste unabhängige Netzwerk Grossbritanniens, bzw. dessen TV-Segment ITV. Von 1993 bis 1996 verfolgte er als Reporter den Friedensprozess in Nordirland, 1999 bis 2001 war er Südostasien-Korrespondent.

Als er 1999 von den Aufständen in der indonesischen Hauptstadt Jakarta berichtete, wurde er schwer verletzt, blieb jedoch bis 2001 vor Ort. Zurück in England arbeitete er als London-Korrespondent für das Netzwerk. Seit 2015 präsentiert er die Fernsehsendung ‚News at Ten‘ und ist Gastgeber der Politsendung ‚The Agenda with Tom Bradby‘

Bradby ist seit 1994 mit der Juwelen-Designerin Claudia Hill-Norton verheiratet. Sie haben drei Kinder, Jack, Louisa und Sam, und leben in einem ländlichen Dorf in der südenglischen Grafschaft Hampshire.

Von Bradbys sechs historischen Thrillern sind vier ins Deutsche übertragen worden. ‚Der Herr des Regens‘, angesiedelt im Shanghai des Jahres 1926, in der Zeit des aufkommenden Kommunismus, dreht sich um den Mord an einer russischen Edelprostituierten in der schillernden asiatischen Metropole. Der junge Polizeibeamte Richard Field, der sich erst seit wenigen Monaten in Shanghai aufhält, wird mit den Ermittlungen betraut. Die Spuren führen zum chinesischen Mafiaboss Lu – und zu hochrangigen britischen Polizeibeamten, die auf Lus Lohnliste stehen.

Branbys Meisterwerk ’Der Gott der Dunkelheit’ spielt in Kairo im Juni 1942. Rommels Armee steht vor den Toren der ägyptischen Hauptstadt, die noch von den Briten beherrscht wird, als die Leiche des hohen Offiziers Rupert Smith gefunden wird – mit durchschnittener Kehle an einem Baum aufgeknüpft, in die Brust die Figur von Seth, dem Gott des Chaos und des Verderbens, geritzt. Joe Quinn, Leiter der Special Investigation Branch in der Kriminalabteilung der Royal Military Police, ein ehemaliger New Yorker Cop, seit dem ein Jahr zurückliegenden Unfalltod seines kleinen Sohnes ein zerrissener und unberechenbarer Mann, leitet die Ermittlungen gemeinsam mit seinem Kollegen und Freund Chief Detective Effat von der Kairoer Polizei, doch die beiden tappen zunächst im Dunkeln. Dann geschehen weitere Morde nach dem gleichen Muster, Quinn gerät in eine Verschwörung, weiss nicht mehr, wem er trauen kann, sein Leben hängt an einem dünnen Faden.

Bibliografie:

‚Shadow Dancer‘ – ‚Schattentänzer‘ (1998), ‚The Sleep of the Dead‘ (2001), ‚The Master of Rain‘ – ‚Der Herr des Regens‘ (2002), ‚The White Russian‘ – ‚Die Toten von St. Petersburg‘ (2003), ‚The God of Chaos‘ – ’Der Gott der Dunkelheit’ (2004), ‚Blood Money‘ (2009).