(1946-1993)

Dan Turèll, auch bekannt als „Onkel Danny“, aufgewachsen im Kopenhagener Vorort Vangede, ist in seiner Heimat bis heute, viele Jahre nach seinem frühen Krebstod, eine Kultfigur – ein bekanntes Kopenhagener Lokal trägt seinen Namen (Café Dan Turèll), und 2007 wurde ihm zu Ehren in Vangede ein Platz Dan Turèlls Plads benannt. Weltenbummler, Lyriker, Journalist, Entertainer, Rockmusiker, Cartoonist, Avantgarde-Autor (seine experimentelle Prosa sorgte Anfang der 70er-Jahre für Aufsehen) – Turèll war ein ungemein produktiver und vielseitiger, von der amerikanischen Beat Generation um Allen Ginsberg, Jack Kerouac und William S. Burroughs beeinflusster Mann.

Der literarischen Durchbruch gelang Turèll mit der so genannten Mord-Serie (jeder Titel beginnt mit dem Wort Mord), die aus zehn Romanen und zwei Erzählbänden (‚Mord pa montvaskeriet‘, 1986, und ‚Mord pa markedet‘, 1989) besteht. Im Mittelpunkt stehen der unbenannt bleibende Ich-Erzähler – ein kiffender, versoffener Ex-Musiker, abgebrühter Kriminalreporter für ein Boulevardblatt und andauernd über Leichen stolpernder Privatschnüffler, der eine Liebesbeziehung zu der Anwältin Gitte Bristol aufbaut, Vater eines Sohnes wird und seine Geliebte im letzten Roman ‚Mord in San Francisco‘ sogar heiratet – und sein bärbeissiger, durch einen wild wuchernden Bart auffallender Kumpel Inspektor Ehlers von der Kriminalpolizei. Die Romane können in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.

Dan Turèll erzählt seine von einer melancholischen Stimmung durchwehten, fast ausschliesslich in dem rauen Kopenhagener Stadtteil Vesterbro (die drei Ausnahmen – Rodby, ein kleiner Ort auf der Insel Lolland, Malta und San Francisco – sind aus den Titeln ersichtlich) angesiedelten Geschichten mit lässigem Witz, Liebe zum Detail und schwarzem Humor, während die Kriminalhandlung nicht immer ganz logisch erscheint.

Bibliografie:

Mord-Serie: ‚Mord i morket‘ – ‚Mord im Dunkeln‘ (1981), ‚Mord i Rodby‘ – ‚Mord in Rodby‘ (1981), ‚Mord pa Malta‘ – ‚Mord auf Malta‘ (auch unter dem Titel ‚Tod in Malta‘, 1982), ‚Mord ved Runddellen‘ – ‚Mord am Rondell‘ (1983), ‚Mord i marts‘ – ‚Mord im März‘ (1984), ‚Mord i september‘ – ‚Mord im Herbst‘ (1984), ‚Mord i myldretiden‘ – ‚Mord in der Dämmerung‘ (1985), ‚Mord i rendestenen‘ – ‚Mord im Strassengraben‘ (1987), ‚Mord pa medierne‘ – ‚Mord in Vesterbro‘ (1988), ‚Mord i San Francisco‘ – ‚Mord in San Francisco‘ (1990).