(*1938; schreibt auch als Malacai Black)

Barbara D’Amato, geborene Steketee, kam in Grand Rapids, Michigan, auf die Welt und wuchs auch dort auf. Sie verbrachte die meiste Zeit ihres Lebens in Chicago, wo sie an der Northwestern University Soziologie studierte. Danach arbeitete sie als Technische Operationsassistentin, Tischlerin für eine Zauberkünstlertruppe, Assistentin eines Leoparden-Dompteurs und Detektivin für verschiedene Anwaltskanzleien, bevor sie Ende der 70er-Jahre zum Schreiben kam.

Neben ihren bislang neunzehn Kriminalromanen verfasste sie Bühnenstücke, ein Sachbuch über einen umstrittenen Kriminalfall (‚The Doctor, the Murder, the Mystery‘, in dem D’Amato den Fall des schwarzen Gynäkologen John Branion behandelt, der 1967 des Mordes an seiner Frau angeklagt wurde, danach über zwanzig Jahre, bis zu seinem Tod, im Gefängnis war und dank der Autorin – posthum – rehabilitiert wurde), Musicals für Kinder und Erwachsene und Kolumnen für Krimimagazine. Hin und wieder versuchte sie, Polizeibeamten das Krimischreiben beizubringen. D’Amato ist Mutter von zwei Söhnen, unter ihnen der Autor und Bildhauer Brian D’Amato, und lebt mit ihrem Mann Anthony D’Amato, einem Juraprofessor, in Chicago.

Die Mehrzahl von D’Amatos Geschichten dreht sich um Cat Marsala aus Chicago, eine feinfühlig gezeichnete, sympathische Figur, die sich als freie Journalistin vornehmlich mit sozialpolitischen Themen (Prostitution, Arbeit auf einer Unfallstation, Spielsucht, hartes Leben auf dem Lande, Drogenpolitik) auseinandersetzt und dabei mit Verbrechen konfrontiert wird, denen sie dann auf den Grund geht; zu lesen in neun ruhig und stimmungsvoll erzählten Kriminalromanen, deren Titel im Original mit dem Adjektiv „hard“ beginnen.

Weitere wiederkehrende Figuren sind die Gerichtsmedizinerin Dr. Gerritt DeGraaf (zwei Titel aus den frühen 80ern) und die Chicagoer Cops Suze Fiqueroa und Norm Bennis (vier Romane).

Bibliografie:
Cat Marsala-Serie: ‚Hardball‘ – ‚Eine Bombe für Cat Marsala‘ (1990), ‚Hard Track‘ – ‚Cat Marsala und der Mord auf dem Michigansee‘ (1991), ‚Hard Luck‘ – ‚Mörderische Lotterie‘ (1992), ‚Hard Woman‘ – ‚Cat Marsala und die tote Hure‘ (1993), ‚Hard Case‘ – ‚Mord auf Station‘ (1994), ‚Hard Christman – ‚Eine Leiche auf dem Gabentisch‘ (1995), ‚Hard Bargain‘ (1997), ‚Hard Evidence‘ (1999), ‚Hard Road‘ (2001);
Chicago Cops-Serie: ‚Killer.app‘ – ‚Auf Schritt und Tod‘ (1996), ‚Good Cop, Bad Cop‘ (1998), ‚Help Me Please‘ (1999), ‚Authorized Personnel Only‘ (2000);
Dr. Gerritt DeGraaf-Romane: ‚The Hands of Healing Murder‘ (1980), ‚The Eyes of Utopia Murders‘ (1981);
Einzelwerke: ‚On My Honor‘ (zuerst als Malacai Black, 1989), ‚White Male Infant‘ (2002), ‚Death of a Thousand Cuts‘ (2004), ‚Foolproof‘ (gemeinsam mit Jeanne M. Dams und Mark Richard Zubro, 2009), ‚Other Eyes‘ (2011).

++ Erstellt: September 2010 ++
++ Update: April 2014 ++